Apelstein Nr.17     Apelstein Nr. 20     Apelstein Nr. 25

Es befinden sich 3 Apelsteine in der Georg-Schumann-Straße

Vom 16. Bis 19. Oktober 1813 fand die Völkerschlacht bei Leipzig, mit bis zu 600.000 beteiligten Soldaten, statt.

Es war nicht nur die Entscheidungsschlacht der Befreiungskriege gegen Napoleon Bonaparte, sondern auch die wahrscheinlich
größte Schlacht der Weltgeschichte bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Hier um Leipzig kämpften Soldaten aus über einem Dutzend Ländern.
Zum Gedenken an diese riesige Schlacht wurden später durch Theodor Apel an wichtigen Stellen sogenannte „Apelsteine“ aufgestellt.

Theodor Apel (1811-1867) war ein Leipziger Bürger und Schriftsteller.
Er war über die Schulzeit hinaus mit Richard Wagner befreundet und studierte Rechtswissenschaften unter anderem auch an der Universität Leipzig.

Mit dem Beginn der 1860 Jahre engagierte er sich für das Andenken der Völkerschlacht und ließ 44 dieser Gedenksteine an den Standorten der Truppen in dieser Schlacht errichten.
Diese finanzierte Theodor Apel auf eigene Kosten. Später wurden 6 weitere aus privater Hand errichtet und finanziert.

Ursprünglich bestanden diese rechteckigen Säulen aus Sandstein. Sie werden zwischen runden und spitzen Kopf unterschieden.
Steine mit spitzen Kopf haben gerade Nummern und symbolisieren Koalitionstruppen, es stellt ein umgekehrtes V (für Verbündete) dar. 
Die Steine mit runden Kopf haben ungerade Nummern, trugen den Buchstaben N und symbolisieren die Stellungen der napoleonischen Truppen. Auf der dem Schlachtfeld zugewandten Seite, sind das Datum und der Name des jeweiligen Gefechts und auf der anderen Seite, die Namen der Heerführer sowie die Truppenbezeichnung und –stärke eingraviert.

Allein drei dieser Gedenksteine befinden sich auf der Georg-Schumann-Straße.
Apelstein Nr. 17 in Möckern, Georg-Schumann-Straße, vor Haus Nr. 206,
Apelstein Nr. 20 in Wahren, Linkelstraße, Grünanlage Ecke Georg-Schumann-Straße und
Apelstein Nr. 25 in Möckern, Georg-Schumann-Straße / Seelenbinderstraße.

Bei den Apelsteinen Nr. 17 und 25 handelt es sich um Truppen Napoleons. Und bei Apelstein Nr. 20 um die Truppen von General York.

 

Zurueck-button